Willkommen im Bereich Soziologie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 

Auf diesen Seiten laden wir Sie ein, unsere vielfältigen Forschungsschwerpunkte kennen zu lernen und sich über die Studienmöglichkeiten bei uns zu informieren.
Der Bereich Soziologie ist Teil des Institutes für Gesellschaftswissenschaften (Institut II) und setzt sich aus vier Lehrstühlen und einer Junioprofessur zusammen.

 

 

Makrosoziologie

Die Makrosoziologie beschäftigt sich mit der Sozialstruktur und dem subsystemische Aufbau von Gesellschaften sowie mit kollektivem Handeln und kollektiven Identitäten. In der zeitlichen Dimension geht es um die Beschreibung und Deutung von sozialem Wandel, in der räumlichen Dimension um die Entdeckung und Erklärung nationaler und weltregionaler Besonderheiten sowie von Konvergenz und Divergenz. Schließlich untersucht die Makrosoziologie heute verstärkt Prozesse der grenzüberschreitenden Vergesellschaftung, insbesondere der Europäisierung und Globalisierung.

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Jan Delhey

 

Mikrosoziologie

Die am Lehrstuhl vertretene Allgemeine Soziologie/ Mikrosoziologie erstreckt sich auf wissens-, interaktions- und gesundheitssoziologische Theorien, Ansätze und Themen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet in Forschung und Lehre die rekonstruktive Sozialforschung. Folgende Arbeitsschwerpunkte stehen im Mittelpunkt unserer praxeologischen Soziologie:

  • Biographie und Identität im gesellschaftlichen Wandel
  • Familien- und Jugendsoziologie
  • Wandel der Arbeitswelt und Auswirkungen auf die Individuen
  • Well-being und Gesundheit in modernen Gesellschaften
  • Soziale Ungleichheit, soziale Desintegration und Gesundheit
  • Qualitative Gesundheitsforschung

Lehrstuhlinhaberin: Prof. Dr. Heike Ohlbrecht

 

Methoden der empirischen Soziaforschung

Der Lehrstuhl „Methoden der empirischen Sozialforschung“ fokussiert in der Lehre auf Methoden der Erhebung und Analyse von Massendaten. Er bietet regelmäßig Veranstaltungen zu den Grundlagen der empirischen Sozialforschung und Statistik sowie anwendungsorientierte Praxisseminare an.

Zu den Forschungsinteressen des Arbeitsbereichs gehören Arbeitsmarkt und Bildung, familiale Prozesse sowie Gesundheit und subjektives Wohlbefinden.

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Matthias Pollmann-Schult

 

Hochschulforschung und Professionalisierung der akademischen Lehre

Der Lehrstuhl für Hochschulforschung und Professionalisierung der akademischen Lehre beschäftigt sich primär mit der Qualität von Lehre und Studium im Kontext der steigenden Diversität der Studierendenschaft. Folgende Arbeitsschwerpunkte stehen im Mittelpunkt:

  • Qualitätsentwicklung an Hochschulen
  • Hochschulbildung und Studierende
  • Forschung zum wissenschaftlichen Personal und zum wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Hochschuldidaktik und Schlüsselkompetenzen
  • Nachberufliche Weiterbildung an Hochschulen
  • (Lehr-)Evaluation

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Philipp Pohlenz

 

Europäische Gesellschaften

Die Soziologie Europas ist noch ein sehr junges Feld. Hier untersuchen wir vor allem Fragen der sozialen Integration EU-weit, soziale Ungleichheiten und Wohlfahrtsstaatsysteme, Arbeits- und Sozialpolitik, Migration- und Sprachenpolitik und die Spielarten des Kapitalismus in Europa, kurz: die gesellschaftlichen Aspekte der Europäisierung.

Juniorprofessorin: Jun. Prof. Dr. Stefanie Börner

 

 

Letzte Änderung: 05.03.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: