Conny Brentrop

Conny Brentrop

Wiss. Mitarbeiterin
Vita

Master of Arts Friedens- & Konfliktforschung

Bachelor of Arts Sozialwissenschaften

Diversity-Trainer*in und Berater*in im Handlungsfeld Verwaltung 

 

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 10/2019

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lehrstuhl Hochschulforschung und Professionalisierung der akademischen Lehre

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

WiSe 2020/2021

WiSe 2021/2022

Lehrbeauftragte im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit

Seminar „Gesprächsführung & Beratung“

Hochschule Magdeburg-Stendal

WiSe 2016/2017

Lehrbeauftragte im Bachelorstudiengang Sozialwissenschaften

Seminar „Sozialwissenschaftliche Grundlagentexte“ Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

2011-2015

Master of Arts Friedens- und Konfliktforschung

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

2008-2011

Bachelor of Arts Sozialwissenschaften

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Profil

Aufgabenbereiche

  • konzeptionelle Weiterentwicklung, Koordination und Evaluation des Lehrentwicklungsprogramms PAL und des Projekts eSALSA
  • Konzeption, Erstellung und Durchführung hochschuldidaktischer Qualifizierungsangebote im Lehrentwicklungsprogramm PAL und Projekt eSALSA
  • individuelle Beratung und Begleitung von Lehrenden in Bezug zu hochschuldidaktischen Fragestellungen
  • Konzeption und Durchführung empirischer Forschungsprojekte im Bereich Hochschulforschung
  • Projektmarketing und Öffentlichkeitsarbeit   

Forschungsschwerpunkte

  • Hochschulforschung
  • Konfliktmanagement an Hochschulen
  • Diversity/ Heterogenität  
  • Hochschuldidaktik
  • Lehr-Lern-Forschung
  • Hybride Lehre
Projekte

"eService-Agentur der Hochschulen im Land Sachsen-Anhalt" (eSALSA) ist eine Kooperation von acht Hochschulen im Land Sachsen-Anhalt. Bis 2024 schaffen wir die Voraussetzungen für eine sinnvolle digitale Dienstleistungsstruktur, in der alle Hochschulstandorte des Landes Sachsen-Anhalt zum Thema digitale Hochschulbildung vernetzt werden. Potentiale bündeln und Synergien schaffen sind dabei wichtige Ziele unseres Projekts.
Digitale Hochschulbildung wird an den Standorten einerseits geschaffen und andererseits weiterentwickelt. Darüber hinaus erarbeiten wir nachhaltige Organisationsformen in den Bereichen technische Ausstattung sowie Unterstützung und Qualifizierung von Lehrenden.
Die Empfehlungen des Wissenschaftsrats zu Digitalisierung in Lehre & Studium sind dabei eine wichtige Grundlage für Diskussion und Weiterentwicklung.

Projekt im Forschungsportal ansehen

Die Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt haben sich im Verbundprojekt "HET LSA" zusammengeschlossen, um die vorhandenen Kompetenzen im Bereich der Lehrqualität weiterzuentwickeln. In Sachsen-Anhalt wurde bereits eine ganze Reihe von Initiativen auf den Weg gebracht, um die Qualität der Lehre für eine heterogener werdende Zielgruppe zu verbessern.

Die Zahl Studierender mit anderen Zugängen zur Hochschule als Abitur (wie beispielsweise einer beruflichen Ausbildung) steigt. Daraus ergeben sich neue Aufgaben für die Hochschulen des Landes. 

Im Verbundprojekt HET LSA ("Heterogenität als Qualitätsherausforderung für Studium und Lehre") arbeiten deshalb sieben Hochschulen und das Institut für Hochschulforschung Halle-Wittenberg (HoF) gemeinsam daran, die Studienbedingungen für eine heterogene Studierendenschaft zu optimieren. Das Projekt wird seit 2012 und bis 2020 durch das Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre ("Qualitätspakt Lehre") gefördert.

Bei der Entwicklung neuer (Lehr)angebote können alle Verbundpartner von dem Erreichten der anderen profitieren: Einige Standorte sind besonders profiliert beim Thema Digitalisierung, andere beim Thema Internationalisierung und Schlüsselkompetenzen, wieder andere beim Thema Qualitätsmanagement. Alle bringen ihre Kompetenzen für eine bessere Lehrqualität ein.

Projekt im Forschungsportal ansehen

Lehrveranstaltungen
  • Kompetenzorientierte Potenzialanalyse (WiSe 2020/2021)
  • Kommunikation ist ein wildes Tier! – Wirksame und selbstbestimmte Kommunikation (SoSe 2020)
  • Sozialwissenschaftliche Grundlagentexte (WiSe 2016/2017)

Letzte Änderung: 27.02.2024 - Ansprechpartner: Webmaster